Über den Autor

Jahrgang ´64, verheiratet, 3 Kinder, 1 Enkel. Geboren in Karlsruhe, die ersten Jahre aufgewachsen in dem kleinen, nahegelegenen Dorf Jöhlingen, dann in Durlach (Markgrafen-Gymnasium) und Neckargemünd bei Heidelberg. Am dortigen Max-Born-Gymnasium 1983 Abitur. Es folgt eine zweijährige Bundeswehrzeit in Donauwörth beim elektronischen Abhördienst. Physikstudium in Heidelberg, Konstanz und Grenoble. Doktorarbeit an der Université Joseph Fourier, Grenoble, und am dortigen Hochfeldmagnetlabor des MPI und CNRS. Im Anschluss daran Chargé de Recherche am Institut Charles Sadron (CNRS), Strasbourg. Schließlich noch einmal an der Universität Konstanz als Assistent am Lehrstuhl für Soft Condensed Matter von Prof. Dr. Georg Maret. 2002 Wechsel in die Industrie zur Firma Carl ZEISS in Oberkochen. Zuerst im „Gitterlabor“, dann in der Elektronenmikroskopie-Sparte, wo er an der Entwicklung des weltweit schnellsten Elektronenmikroskops mitarbeitet.
Heute lebt Ralf Lenke in Lauchheim und singt dort mit im Chor St. Petrus und Paulus.

Lauchheim, den 27. Februar 2021

High Magnetic Field Laboratory Grenoble/Frankreich vor 30 Jahren:
Meine ersten Experimente zu „zeitumgekehrten“ Lichtpfaden.
Rosenstein bei Aalen, 3. Okt. 2019 – Foto: Monika Lenke

————————

Diese Arbeit ist unseren Kindern und Enkeln gewidmet…

Wenn du ein Schiff bauen willst,
dann trommle nicht Menschen zusammen,
um Aufgaben zu verteilen:
Holz zu schlagen,
Bretter zu sägen…
Sondern erwecke in ihrem Herzen
die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer.

Antoine de Saint-Exupéry (?)

Bretagne, Sommer 2010 – Foto: Monika Lenke


Kontakt

Dr. Ralf Lenke
HÄUSLENÄCKER 1
D-73466 Lauchheim
Telefon: 0176 42676186
E-Mail: Relativitaetstheorie2.0@web.de