Science Fiction ?

Relativitätstheorie 2.0
Eine neue, anschauliche Relativitätstheorie
von Ralf R. Lenke

Am 6. Oktober 2020 wird dem deutschen Physiker Reinhard Genzel für die Entdeckung des Schwarzen Lochs im Zentrum unserer Milchstraße der Nobelpreis verliehen. Bei einem ersten Interview im heute-journal sagt er dazu:

„Man muss nicht wissen, was die Einstein’sche Theorie genau ist. Weiß ich auch nicht, sozusagen, im Detail, um fasziniert zu sein, was das Universum da so alles zustande gebracht hat. Und einige Dinge, wie z.B. der Urknall, wir wissen ja immer noch nicht, was eigentlich war. Die berühmte Frage, und was vorher? Da sag ich…“, und er zuckt nur mit den Schultern.

Aber warum versteht eigentlich niemand so wirklich die Relativitätstheorie? Muss das so sein? Was heißt überhaupt, verstehen? Wie ist Einsteins Relativitätstheorie eigentlich entstanden? Und warum ist seine Erklärung heute so dominant? Gibt es andere mögliche Ansätze, denn schließlich war er nicht der einzige geniale Physiker seiner Zeit?

Ja, was wäre, wenn wir die Relativitätstheorie besser verstünden? Wenn sie für uns so einleuchtend wäre, wie unser heutiges Verständnis von Atomen und Molekülen? Wenn wir wirklich begriffen, was Raum und Zeit ist, und was es mit dieser gekrümmten, vierdimensionalen Raum-Zeit auf sich hat? Sind die relativistische Längenkontraktion und Zeitdilatation überhaupt real oder nur eine Illusion? Sind Zeitreisen möglich? Wenn wir verstünden, warum ein Lichtstrahl genauso schnell fällt, wie ein Stein – wieso und wie fällt Licht überhaupt? Wie fällt der Mond um die Erde und was hält ihn auf seiner Bahn?

Und wenn wir vom Großen zum Kleinen gehen, wie hängen Makro- und Mikrokosmos, also Relativitäts- und Quantentheorie zusammen? Eine Frage, die in Einsteins Aussage gipfelte: „Gott würfelt nicht!“

Nach 25 Jahren Arbeit auf dem Gebiet der Lichtausbreitung in komplexen Medien, sowohl experimentell als auch angewandt und theoretisch, fiel mir auf, dass da mehr dahintersteckt; dass das Licht ein Geheimnis birgt. Nämlich, dass die Relativitätstheorie allein anhand der Eigenschaften des Lichts erklärt werden kann, und sich so Antworten ergäben auf all die oben genannten Fragen…

👉siehe Beiträge/Podcasts

👉Übersichtsartikel